Allgemeine Tipps zum Gebrauchtwagenkauf

Aufpassen beim Gebrauchtwagenkauf

Generell sollte man einen Gebrauchtwagenkauf längerfristig angehen. Man sollte den Markt eine Zeitlang beobachten, um ein Gefühl für den Marktwert zu bekommen. Man sollte sich eingehend über bekannte Schwachstellen des Modells informieren und mehrere Angebote prüfen. Nicht nur das Auto, auch den Verkäufer sollte man einer kleinen Prüfung unterziehen.

Fragen die Sie sich stellen sollten:

  • Gibt er bereitwillig Auskunft über den Wagen?
  • Scheint er das Automobil über Gebühr anzupreisen oder versucht er den potenziellen Käufer gar „totzureden“?
  • Bietet er eine Probefahrt an?
  • Ist er bereit, gemeinsam mit dem eventuellen Käufer eine Gebrauchtwagenprüfung bei einem Profi durchführen zu lassen?
  • Sind die Unterlagen über durchgeführte Inspektionen, Hauptuntersuchungen und Reparaturen übersichtlich und ordentlich?
  • Wenn Sie bei einem Privatmann kaufen, besichtigen Sie das Auto dann an seinem Wohnort oder schlägt er einen „neutralen“ Teffpunkt vor?

Gesunder Menschenverstand hilft

Wenn Sie mit gesundem Menschenverstand an die Sache herangehen, sind Sie zumindest größtenteils vor unliebsamen Überraschungen geschützt. Kleine Überraschungen können überall lauern, aber wenn Sie die Tipps zum Gebrauchtwagen-Kauf beachten, vermeiden Sie zumindest die größten Fallstricke beim Kauf eines gebrauchten Autos.

Weitere Artikel in der Serie zum Gebraucht-Autokauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.